FC Grunewald Berliner Fechterbund e.V. Sportmetropole Berlin

Horst-Korber-Sportzentrum

Nach langer sportlicher Auszeit wegen Nutzung als Flüchtlingsunterkunft und anschließender umfassender Sanierungsarbeiten bis Anfang 2018, steht das Horst-Korber-Sportzentrum nun auch wieder den großen und kleinen Fechtern des Weißen Bären zur Verfügung. So werden auf 24 Bahnen alle Gefechte hier ausgetragen, lediglich die Finalgefechte am Sonntag finden traditionell im historischen Kuppelsaal statt.

Das Horst-Korber-Sportzentrum wurde von 1987 bis 1990 errichtet und ist ein Landesleistungszentrum des Landessportbunds Berlin für Leichtathletik, Handball, Hockey und Volleyball. Die große Sporthalle des Komplexes misst 88 mal 48 Meter und fasst rund 3.000 Zuschauer. Benannt wurde es nach einem ehemaligen Berliner Politiker und Präsidenten des Landessportbunds.


 

Finals im historischen Kuppelsaal

Die Gefechte der Halbfinals sowie das Finale des 59. "Weißen Bären von Berlin" werden am Sonntag, 24. Februar 2019, im historischen Kuppelsaal im Haus des Deutschen Sports ausgetragen. Auch die 4 Finalgefechte des 12. "Kleinen Weißen Bären" finden hier statt.

Der 1936 eigens für die Olympischen Fechtwettkämpfe errichtete Saal besitzt einen elliptischen Grundriss mit einer lichten Höhe von 17m. Die Kuppel misst im Durchmesser 14m und ist mit 3.400 Prismengläsern bestückt.


 

 

Zum Seitenanfang